Geschichte des Hauses

 Das Haus "Altes Bürgermeisteramt" wurde auf dem Gelände der früheren katholischen Pfarrkirche St. Andreas erbaut* und diente von 1892 bis 1930 als Sitz der Bürgermeisterei der bis dahin noch selbständigen Gemeinde Schlebusch. Danach war es jahrzehntelang eine Verwaltungsstelle der neu gegründeten Stadt Leverkusen. 

 Ab 1981 betrieb der Caritasverband Leverkusen e. V. in diesem Haus eine Altentagesstätte. 

 Im Mai 2000 übernahm der neu gegründete Verein Altes Bürgermeisteramt e.V. die Führung des Hauses auf ehrenamtlicher Basis.

Gedenktafeln

 * Die Gedenktafeln an der Außenfront des Alten Bürgermeisteramts